Titelbild Warnow

 

Die Jahre 2018 und 2019 waren geprägt und bestimmt durch die Jubiläen der Stadt (800 Jahre) und der Universität (600 Jahre).

Rostock erhielt am 24. Juni 1218 das Lübische Stadtrecht bestätigt. Neun Jahre später wurde die Stadt zum Zentrum der bis 1327 bestehenden Herrschaft Rostock. Als ab 1283 wendisches Mitglied der Hanse blühte die Stadt durch den Freihandel auf. Aus jener Zeit sind wertvolle Werke der Backsteingotik erhalten. Viele weitere Baudenkmale in Rostock zeugen von der geschichtlichen Entwicklung der Stadt. Durch den Niedergang der Hanse, den Dreißigjährigen Krieg und den Großen Stadtbrand von 1677 wurde Rostock zurückgeworfen und die Einwohnerzahl verringerte sich auf ein Drittel, wovon sich die Stadt erst mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert vollständig erholen konnte. Rostock gehörte bis 1918 zum Großherzogtum und dann zum Freistaat Mecklenburg-Schwerin. Mit der Gründung der Flugzeugwerke Arado 1921 und Heinkel 1922 wurde Rostock ein bedeutender deutscher Technologiestandort, was die Stadt in den 1940er Jahren zu einem Ziel des Luftkriegs im Zweiten Weltkrieg machte. In der DDR-Zeit war Rostock von 1952 bis 1990 DDR-Bezirksstadt und wurde systematisch durch neue Stadtgebiete erweitert, bis es auf über 250.000 Einwohner anwuchs. In dieser Zeit dominierte die maritime Wirtschaft. Seitdem hat sich die Rostocker Wirtschaft erheblich verändert und die 1991 begründete Hanse Sail in Rostock zu einer der großen maritimen Veranstaltungen im Ostseeraum entwickelt.

Die Universität wurde 1419 von den Herzögen Johann IV. und Albrecht V. von Mecklenburg und dem Rat der Hansestadt Rostock als erste Universität im Norden des Heiligen Römischen Reiches und dem gesamten Ostseeraum gegründet. Der eindeutige Initiator der Gründung ist durch fehlende Quellen wissenschaftlich umstritten. Fest steht aber, dass sie zum großen Teil durch die Bürger der Hansestadt Rostock finanziert wurde. Die feierliche Eröffnung der Universitas Rostochiensis war am 12. November 1419 unter ihrem Kanzler Bischof Heinrich III. von Wangelin, der auch den ersten Rektor Petrus Stenbeke bestellte. Erst nachdem der Papst Eugen IV. im Jahre 1432 der Errichtung einer theologischen Fakultät zustimmte waren die vier Traditionsfakultäten für ein „Studium generale“ vollständig. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Universität am 24. Februar 1946 wiedereröffnet. Bis Juli 1963 hatte die Hochschule auch eine Arbeiter-und-Bauern-Fakultät „Ernst Thälmann“. 1976 wurde die Universität Rostock „Universitas Rostochiensis“ in „Wilhelm-Pieck-Universität“ umbenannt. 1990 wurde die Rückbenennung vorgenommen.

Dem konnte sich auch der Colorklub nicht verschließen, und so wurde eine Ausstellung zum Doppeljubiläum konzipiert, die ab dem Spätsommer 2019 in der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und ab dem 01. Oktober 2019 im Kröpeliner Tor zu sehen war (ist).

 

  

  • Walden - Warnemünde 3
  • Walden - Warnemünde 2
  • Walden - Warnemünde 1
  • Töppel - Winter 2010
  • Töppel - Letzter Stapellauf auf der Warnowwerft 1995
  • Töppel - Am Vögenteich 2005
  • Stepanek_ Für immer verloren-Industriedenkmal Heinkelwand 3
  • Stepanek_ Für immer verloren-Industriedenkmal Heinkelwand 2
  • Stepanek_ Für immer verloren-Industriedenkmal Heinkelwand 1
  • Römer - Promotionsverteidigung an der Universität Rostock
  • Römer - Neuer Markt 1954
  • Römer - In der Kröpi
  • Purps - Prof. Dr. Scharek
  • Purps - Historische Ansichtskarten
  • Purps - Fiktiver Briefmarkenblock
  • Purps - Ausstellungsposter
  • Polenzky - Unsere Verbindung nach Dänemark
  • Polenzky - So baute man auf der Warnowwerft
  • Polenzky - Abends an der Warnow
  • Pifrement-Ständehaus
  • Pifrement-Sankt Petri am Abend
  • Pifrement-Bronzerelief Rostock
  • Meyer-Matz-Röde Orm
  • Meyer-Matz-Petri gebrochen
  • Lund - Stadthafen
  • Lund - Erinnerung
  • Lund - Das neue Wohnen
  • Lehmann _ oben, unten
  • Lehmann _ Campus Ulmenstraße
  • Lehmann _ Bewegung
  • Lanz-Zwischen Nach und Morgen
  • Lanz-Kurz vor dem (Sonnen-)Untergang
  • Lanz-Am Gehlsdorfer Ufer
  • Köhn - Petrikirche-2010
  • Köhn - Metis
  • Eschke-Rostock
  • Eschke-Langer-Heinrich
  • Eschke-Hanse-Sail
  • Büttner - Gewitter direkt am Alten Strom
  • Büttner - Die Undine 1912
  • Büttner - Das Feuerschiff der Hansesail
  • Beese-Lichtwoche-2018
  • Beese-Feierliche Immatrikulation-2017
  • Beese-Aula - Universität
  • Becker - Warnowblick
  • Becker - Orkan b